Ihr Warenkorb
keine Produkte
1 Artikel in dieser Kategorie

Info-Material Kniebandage nach Maß für Hunde

Lieferzeit:
ca. 1 Woche ca. 1 Woche (Ausland abweichend)
0,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Eine Kniebandage für den Hund  

Die Anatomie im Hunde-Knie ist weitläufig vergleichbar mit der im menschlichen Knie: Sehnen und Bänder - die Kreuzbänder - verbinden Ober- und Unterschenkel beweglich miteinander; Knorpelscheiben – die Menisken – bewirken dass die Knochenverbindung im Kniegelenk gepolstert und abgepuffert ist. Kreuzbänder und Menisken sichern das Kniegelenk in der Bewegung, die auch beim Hund eine „Dreh-Gleitbewegung“ ist. 

Beim Toben, Springen und im Sport kann es – wie im Menschen-Knie – zu einer Verletzung der Kreuzbänder kommen.

Sie können übermäßig gedehnt werden oder im schlimmsten Fall sogar reißen.

Das Kniegelenk ist dann instabil: Oberschenkel- und Unterschenkelknochen lassen sich merklich gegeneinander verschieben.

Beim Riss des oder der Kreuzbänder kann der Unterschenkel so weit nach vorne geschoben werden, dass die Vorder-Kante des Schienbeins deutlich sicht- und fühlbar vortritt. Das wird vom Tierarzt als „Schubladen-Phänomen“ bezeichnet. 

Liegt ein Bänderverletzung vor, hat das Tier Schmerzen und der Hund kann sich beim Laufen nicht mehr richtig mit dem betroffenen Lauf abdrücken: er humpelt mehr oder weniger stark.

Die therapeutische Vorgehensweise:

Bei einer Bänderüberdehnung wird das Tier ruhiggehalten und muss sich für einen längeren Zeitraum schonen – was bei manchen Tieren sehr schwierig umzusetzen ist.

Liegt ein Kreuzbandriss vor, wird oftmals eine Operation durchgeführt, bei der das gerissene Band wieder genäht wird. Hierbei gibt es verschiedene Methoden, die abhängig von der jeweiligen Situation im Knie angewendet werden.

Es kommt allerdings auch vor, dass ein Hund nicht operiert werden kann, weil er zu alt, zu schwer oder zu krank ist – es gibt eine ganze Reihe von entsprechenden „Kontraindikationen“, die dann eine operative Versorgung des Tieres ausschließen.

Bei sehr aktiven Tieren mit Bänderdehnung und bei inoperablem Kreuzbandriss  setzen wir mit unserer Benecura-Kniebandage an: Sie besteht aus einer textilen Bandage, in die wir eine Tasche eingearbeitet haben. In dieser Tasche befindet sich eine spezielle von uns entwickelte Kunststoff-Schiene.

Bandage und Knieschiene zusammen geben einen guten zirkulären Halt.

Und - ganz wichtig und neu: Die eingesetzte Benecura-Knieschiene verhindert den „Schubladen-Effekt“ und die seitliche Abweichung, dabei erlaubt sie jedoch weitgehend die volle Beugung im Kniegelenk, so dass der Hund mit der Bandage fast ungehindert laufen, sitzen und liegen kann.

Auch bei längeren Spaziergängen in hügeliger oder bergiger Umgebung gibt die Bandage nun sicheren Halt.

Die BENECURA-Kniebandage wird ausschließlich nach Maß angefertigt - fordern Sie über unseren Online-Shop detaillierte Informationen an (einfach diesen 0,00 €-Artikel  in den Warenkorb legen und "per Vorkasse" anklicken, die Bestellung abschicken und die Zahlungsaufforderung ignorieren; aufgrund Ihrer Bestellung erhalten Sie kostenlos das Informationsmaterial per eMail zugeschickt - Sie können es alternativ auch über das Kontaktformular anfordern) - wir beraten Sie auch gerne telefonisch zu unseren Geschäftszeiten.

Ein kleiner Hinweis: Das Infomaterial ist kostenlos, es fallen dafür auch keine Versandkosten an. Aber es kommt immer wieder mal vor, dass beim Bestellvorgang die Zahlungsoption "PayPal" angeklickt wird und dann 5,00 € gezahlt werden.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diese aus organisatorischen Gründen nicht zurück überweisen können - wir notieren diese Beträge und spenden sie am Jahresende an die Wildvogel-Pflegestation Kirchwald e.V.

BENECURA®  bietet eine breite Versorgungspalette für viele Erkrankungen des Hundes.